Baumgutachter untersucht alte Esche in Murrhardt – auch in Stuttgart wurden Bäume untersucht

In einem schön geschriebenen Zeitungsartikel, welcher in der Murrhardter Zeitung erschienen ist, hat uns die Journalistin Christine Schick bei der Untersuchung einer alten Esche auf dem Friedhof Murrhardt begleitet. Wir finden: Der Artikel ist toll geworden und gibt ein paar interessante Einblicke in unsere Arbeit als Baumsachverständige. Viel Spaß beim Lesen!

Auch in Stuttgart und am Bodensee haben wir einige Bäume untersucht und entsprechende Gutachten zur Verkehrssicherheit der Bäume erstellt. Bei einem Ahorn (acer platanoides) in Stuttgart kommt leider nurnoch eine Fällung in Betracht. Selbstverständlich beantragen wir für unsere Kunden auch die erforderliche Befreiung von den Verboten des §3 der Baumschutzsatzung der Stadt Stuttgart und führen die bei Maßnahmen außerhalb der Schnittzeit erforderliche artenschutzrechtliche Vorprüfung durch.

Baumkontrolle nach Sturm und Standsicherheitsgutachten in Stuttgart und Bietigheim

Für einen großen Verein in Stuttgart haben wir ein digitales Baumkataster erstellt sowie die Erstaufnahme und Erstkontrolle realisiert. Außerdem haben wir für eine Wohneigentümergemeinschaft in Bietigheim-Bissingen eine eingehende Untersuchung nach Auffälligkeiten bei der Baumkontrolle durchgeführt und ein entsprechendes Standsicherheitsgutachten erstellt.

Nach den immer häufiger auftretenden Starkwind- und Sturmereignisse haben wir außerdem an drei Bäume eine Windreaktionsmessung zur Abschätzung der Standsicherheit durchgeführt.

Mit unseren PiCUS Tree Motion Sensoren (TMS 3) der argus electronic gmbh haben wir die Möglichkeit, durch eine Wind-Reaktions-Messung im Rahmen eingehender Untersuchungen Informationen über die Standsicherheit des Baumes, also die Verankerungskraft der Wurzeln im Boden, zu erhalten.
Die Windreaktionsmessung erfasst die dynamische Schwingbewegung des Baumes in natürlichem Wind. Gemessen wird dabei die Wurzeltellerneigung.
Nach dem Stand der Technik stellen der Zugversuch und die Windreaktionsmessung die einzigen Möglichkeiten dar, eine Aussage über die Abschätzung der Standsicherheit eines Baumes treffen zu können.

Baumschutzgutachten während einer Baumaßnahme / ökologische Baubegleitung

Aktuell betreuen wir zwei größere Baumaßnahmen bzgl. des Baumschutzes und begleiten die Baumaßnahme aus arboristischer Sicht.

Im urbanen und suburbanen Raum werden häufig Bauvorhaben in der Nähe von Bäumen durchgeführt. Auf Grund beengter räumlicher Verhältnisse kann es notwendig sein, dass Arbeiten in Kronennähe, Stammnähe oder im geschützten Wurzelraum der Bäume erforderlich sind. Dies ist häufig bei Leitungsarbeiten im öffentlichen Straßenraum und bei Hochbauprojekten der Fall. Die DIN 18920 und die RAS LP-4 regeln den Baumschutz auf Baustellen. Trotzdem kann es manchmal sein, dass gegen diese Regelwerke verstoßen werden muss, um die Baumaßnahme zu realisieren. Hier beurteilen wir den Eingriff und erarbeiten Schutzmaßnahmen.

Bei dieser ökologischen bzw. arboristischen Baubegleitung wird die Baumaßnahme durch den Baumsachverständigen von Beginn der Arbeiten bis zur Fertigstellung des Projektes durch regelmäßige Begehungen begleitet und die Einhaltung der vor Baubeginn festgelegten Baumschutzmaßnahmen überwacht. Bei auftretenden Konflikten in der Bauausführung mit ober- und unterirdischen Baumteilen wird der Auftraggeber bei der Festlegung von baumschonenden Lösungen unterstützt. Es werden Vor-Ort-Termine mit der ausführenden Baufirma, der Bauleitung, den Architekten und dem Bauherren abgehalten und schnelle sowie praktikable Lösungen erarbeitet.