Staunässebeseitigung mit Druckluft in Stuttgart und Göppingen

Bei zwei Privatkunden haben wir Staunässe auf Rasenflächen beseitigt. Sie kennen das Problem? Der Garten wird angelegt, ein Bagger oder Radlader verteilt Erde, darauf wird Rasen angesät oder Rollrasen verlegt. Endlich Zeit, den Garten in vollen Zügen zu genießen. Doch kaum ist der erste Regentag vorbei, bilden sich Pfützen im neuen Garten, die oft selbst nach Tagen noch auf der Rasenfläche stehen. Staunässe schädigt nicht nur den Rasen selbst, sondern auch die Stauden und Gehölze in den benachbarten Beeten. Im schlimmsten Fall droht ein hartnäckiger Pilzbefall, Fäule und am Ende der Verlust der betroffenen Pflanzen und der Rasenfläche.

Die Ursache für die Staunässe ist fast immer die Verdichtung tief liegender Bodenschichten, zum Beispiel durch schwere Baumaschinen, die während der Bauphase oder der Anlage des Gartens zum Einsatz gekommen sind, zusätzlich verdichtet häufiges Hin- und Herfahren mit diesen den Boden weiter. Unterhalb des aufgebrachten Mutterbodens ist eine sogenannte Sperrschicht entstanden, die den Abfluss des Oberflächenwassers unmöglich macht. Manchmal zeigen sich diese Schäden erst Jahre später, manchmal kommen diese schnell zum Vorschein. Ein erster Schritt ist oft eine Ansprache des Bodens, sprich das Ziehen und Analysieren eines oder mehrerer Bodenprofile, die Durchführung von Verdichtungsmessungen zur Ermittlung der Lage der Sperrschichten sowie das Messen der wichtigsten Bodenparameter – all das bekommen Sie bei uns selbstverständlich aus einer Hand. Fachlich fundiert und mit Messtechnik nach dem Stand der Technik.

Eine Möglichkeit zur Beseitigung der Staunässe ist, die entstandene Sperrschicht durch Abtragen der Mutterbodenschicht und Lockerung des verdichteten Erdreichs mit einem Bagger zu beseitigen. Der anschließende Neuaufbau der Erdschichten ist meist sehr aufwändig und teuer, ganz zu schweigen von den Schäden am Garten insgesamt.

Eine andere sehr wirksame, meist deutlich günstigere und vor allem für das Gartenumfeld sehr schonende Methode ist die von uns angewendete Druckluft-Injektionstechnik mit technisch ölfreier Luft – professionell, einfach und ohne Schäden an der Gartenanlage.

Ein weiterer Vorteil ist, dass wir falls gewünscht oder erforderlich im gleichen Zug Stützgranulat in die entstehenden Hohlräume mit einbringen können, was zu einer nachhaltigeren Dränierung beiträgt. Die entstehenden Kavernen werden dann ebenfalls mit Stützgranulat verfüllt. Mit begleitenden Rasenpflegemaßnahmen wie Vertikutieren, regelmäßige Mahd, Düngen, Bewässern usw. bekommen auch verdichtete Rasenflächen ein sattes Grün zurück und das Bodenleben wird aktiviert.

Bei Fragen zum Thema Bodenanalyse, Sperrschichten, Staunässe, Staunässebeseitigung, Bodenbelüftung, Bodenoptimierung, Tiefendüngung und mehr kontaktieren Sie uns gerne!

Ein Video sagt mehr als tausend Worte:

 

Bodenbelüftung und Staunässebeseitigung in Stuttgart und Ludwigsburg

Auf den Grundstücken zweier Privatkunden haben wir umfangreiche Bodenbelüftungsarbeiten durchgeführt. Ein Nussbaum wurde belüftet und mittels Bodenhilfsstoffen angereichertes Wasserspeichergranulat eingebracht. Außerdem haben wir einen stark verdichteten Rasenbereich belüftet und ebenso Stützgranulat eingebracht. So konnte die Staunässe in dem Garten beseitigt werden.

Dank unserer speziellen Injektionstechnik (Vogt Geo Injector Maxi, Pufferspeicher, Pufferschläuche und 5-Kubik-Kompressor mit technisch ölfreier Luft) sind wir in der Lage, im Druckluftverfahren Baum- Rasen- sowie jegliche Gehölzstandorte individuell zu optimieren. Schäden durch Streusalz und andere Stoffe kann entgegen gewirkt werden.

Wir helfen Ihnen auch bei Bodenverdichtung, die zu Staunässe und kümmerlichem Pflanzenwuchs führt. Weiter haben wir die Möglichkeit, mittels einer Druckluftlanze, diese Verdichtungen bei Bedarf bis in 200 cm Tiefe zu lockern, ohne mit schwerem Gerät Ihren Boden weiter zu belasten.

Auch die vorangestellten Bodenuntersuchungen zu Verdichtungsgrad, Bodenfeuchte und den wichtigsten Bodenparameters führen wir durch.

Bodenuntersuchungen für eine geplante Bodenoptimierung / Bodenbelüftung

Für eine Kommune in der Nähe von Stuttgart haben wir Bodenuntersuchungen als Vorbereitung für eine groß angelegte Bodenoptimierung bzw. Bodenbelüftung von Baumstandorten durchgeführt. Hierfür wurde an mehreren Stellen die punktuelle Verdichtung gemessen und vorhandene Sperrschichten lokalisiert. Außerdem wurden mittels Pürckhauer-Bohrstock mehrere Bodenprofile gezogen um so etwas über den Bodenaufbau sagen zu können.

Haben auch Sie Probleme mit Staunässe, Wassermangel, kümmerlichem Pflanzenwachstum, Mangelerscheinungen an Gehölzen oder von der Trockenheit gestressten Bäumen? Kontaktieren Sie uns, wir können mit der Bodenoptimierung mit relativ wenig Aufwand meist tolle Erfolge erzielen. Vitalere Bäume, weniger Gießaufwand und aufgelockerte Wurzelräume –  nachhaltige Sanierung von Wurzelräumen.

Bodenbelüftung und Bodenoptimierung am Bodensee und in Stuttgart

Für Kunden am Bodensee und in Stuttgart haben wir eine Bodenbelüftung, Bodenlockerung und Einbringung von Mykorrhiza durchgeführt. Mit unserem Vogt Geo Injector und unserem Atlas Copco XAS 88 (Spezialkompressor mit 5 Kubik, Nachkühler, PD-Filter und ölfreier Luft) haben wir die Baumstandorte erst kräftig bis in eine Tiefe von circa 60cm gelockert und belüftet (auch tiefer ist möglich!) und anschließend mit Mykorrhiza versetztes Wasserspeichergranulat eingeblasen. Die so entstandenen Kavernen wurden anschließend verfüllt. Diese Maßnahme ist ideal und lohnenswert für Naturdenkmale, prominente und ortsbildprägende Bäume sowie Gehölze mit hoher Wohlfahrtswirkung. Interesse? Kontaktieren Sie uns gerne!

Bodenbelüftung des Wurzelraumes einer Zeder / Staunässebeseitigung

Wir haben den stark verdichteten Wurzelraum einer Zeder belüftet, Langzeitdünger in die Kavernen eingebracht und die Kavernen mittels Wasserspeicheraggregaten verfüllt. So versuchen wir, die durch eine Baumaßnahme (Baustellenverkehr) hochverdichtete Bodenstruktur aufzubrechen und den Feinwurzeln des Baumes neue Räume zu schaffen. Ein kleiner, aber feiner Nebeneffekt: Die Staunässe (Pfützen), die sich auf der Fläche gebildet hatte, war nach der Maßnahme auch nicht mehr vorhanden.